Olivenölseife

Olivenölseife

 

 

Seifensiederei Patounis

 

 

Geschichte der Seifenherstellung auf Korfu

 

Zu Beginn des 19. Jahrhunderts belieferten die beiden Griechen Bazakis und Patounis die Armee Napoleons III mit gewebten Umhängen.

Dabei lernten sie die feine französische Seife aus Marseilles kennen und stiegen ins Seifengeschäft ein. Zunächst importierten sie die Seife aus Frankreich nach Griechenland, bis sie später selbst das Seifensiederhandwerk erlernten und 1850 ihre erste Fabrik auf Zakynthos gründeten.

1891 eröffneten sie eine Zweigstelle auf Korfu. Etwa um 1930 kam es zur Firmenspaltung. Die Familie Bazakis blieb auf Zakynthos, Familie Patounis übernahm die Zweigstelle auf Korfu. Heute existiert nur noch die Seifenfabrik der Familie Patounis. Um 1940 richtete Spyros Patounis ein chemisches Labor ein, um die Qualität der Produkte ständig zu überwachen.

 

Die Seifenmanufaktur Patounis ist ein Familienbetrieb, der bereits in der fünften Generation besteht. Die Seife wird aus hochwertigen Naturprodukten wie Olivenöl, Olivenkernöl ohne Zusatz von Farb-, Duft- oder Konservierungsstoffen hergestellt.

 

Herstellung

 

Die jeweilige Mischung wird 10 Tage lang in großen offenen Kesseln gesiedet, danach wird die Masse in Gussformen geschöpft. Sobald sich die Seife verfestigt hat, wird sie mit dem Firmenstempel versehen und in Stücke geschnitten. Zum Reifen (endgültiges Trocknen) lagert die Seife vier Monate auf Holztabletts.

 

Alle Arbeitsschritte erfolgen in Handarbeit.

 

Weitere Informationen und Bilder finden Sie auf der Hompage der Seifenmanufaktur Patounis: www.patounis.gr

 

 

 

Seife2

 

 

Seife3

 

 

Seife1



 

Hier können Sie die Seife der Seifensiederei Patounis online bestellen.

Hier können Sie die Seife der Seifensiederei Patounis vor Ort kaufen.